Vom 4. Mai bis zum 6. Mai

Das erwartet die Bonner bei Rhein in Flammen

Bonn. Rhein in Flammen steht am ersten Mai-Wochenende unter dem Motto „Around the world – die Welt zu Gast“. Neben dem großen Feuerwerk, dürfen sich die Bonner unter anderem auf ein Konzert von Brings freuen.

Mit bis zu 500 000 Besuchern auf 45 illuminierten Schiffen und bei den vielfältigen Attraktionen an den 27 Rheinkilometern zwischen Bonn und Linz rechnet Udo Schäfer am ersten Mai-Wochenende (Freitag, 4. Mai bis Sonntag, 6. Mai) zur 33. Auflage von Rhein in Flammen. Udo Schäfer, Geschäftsführer des Veranstalters Tourismus & Congress Gesellschaft Bonn/Rhein-Sieg/Ahrweiler (T&C) verspricht auch in diesem Jahr „Gänsehautfeeling“ wenn die Schiffe im Konvoi an fünf Höhenfeuerwerken und über 700 rot strahlenden Bengalfeuern entlang der Strecke vorbeifahren. Den Höhepunkt bildet dabei das Abschlussfeuerwerk am Samstagabend um 23.15 Uhr, das synchron zu Musik von insgesamt fünf Kontinenten stattfindet.

Die Weltklimakonferenz Cop23, die im vergangenen November viele internationale Gäste nach Bonn brachte, hat die Organisatoren dazu ermutigt, auch Rhein in Flammen das Motto „Around the world – die Welt zu Gast“ zu geben. Es soll die Weltoffenheit, Gastfreundschaft und das Engagement der Sponsoren und Partner der Region in die Welt tragen. Deren Verbundenheit geht teilweise bis in das Jahr 1948 zurück, als die Rheinanlieger ihre Bengalfeuer noch selbst organisierten. Parallel zu der Großveranstaltung findet in Bonn erneut eine Klimakonferenz zur Vorbereitung auf Cop24 im polnischen Katttowitz statt.

Zweistündiges Konzert von Brings

Nun bereits zum 33. Mal werden rechts und links des Rheinufers in Linz, Remagen, Unkel, Bad Honnef und Königswinter Veranstaltungen mit viel Musik- und Unterhaltungsprogramm für Groß und Klein stattfinden. Das größte Fest wird in der Rheinaue auf drei Bühnen gefeiert. Inklusive eines zweistündigen Konzerts von Brings. Nach Vorstellung der Tourismusmanager von T&C soll das Fest auch in diesem Jahr zu einer nachhaltig wirksamen Veranstaltung für Bonn und die Region werden. Auf sieben gecharterten Schiffen sind dann größtenteils Tourismusfachleute aus aller Welt unterwegs, die sich von der Attraktivität Bonns und der märchenhaften Rheinstrecke ein Bild machen und es mit in ihre Städte und Länder tragen sollen.

Ein Besuchermagnet ist das Event aber ohnehin schon. Die meisten Hotels der Stadt sind bereits ausgebucht. Erstmalig mit einem Konzert dabei ist die Kölschrockband Brings, insgesamt stehen 40 Bands und DJs auf den drei Bühnen.

Hauptsponsoren des Events sind die Deutsche Post/DHL, die zum 30. Mal dabei ist, die Sparkasse Köln-Bonn und SWB Energie und Wasser. Sie beteiligen sich sind an diesem ersten Maiwochenende an den vielen Angeboten für die Besucher. Das Feuerwerksspektakel wird sich dabei unter anderem auf dem Post Tower mit einer extra dafür programmierten Illumination widerspiegeln.