Neuer Kanal

Verkehrsbehinderungen am Bonner Belderberg

Stau auf dem Belderberg.

Bonn. Das Tiefbauamt der Stadt Bonn erneuert ab Montag, 23. April, am Belderberg zwischen Rheingasse und Konviktstraße den Kanal. Die Fahrspuren zwischen Rheingasse und Konviktstraße werden daher verengt, aber nicht gesperrt.

Die rund 120 Meter Betonkanal werden zum größten Teil in offener Bauweise eingebaut. Dies teilte die Stadt Bonn am Freitag in einer Pressemitteilung mit.

In zwei kurzen Abschnitten ist die Sanierung im bergmännischen Stollen möglich. Nach der Kanalerneuerung in der Straßenmitte sollen die Straßenabläufe an den Rändern wechselweise pro Fahrtrichtung ersetzt werden. Durch den Umfang der Arbeiten ließen sich Verkehrsbehinderungen nicht ganz vermeiden, so die Stadt.

Die Fahrspuren sollen verengt werden, aber der Verkehr soll zu jeder Zeit in beiden Richtungen an der Baustelle vorbeifahren können. Die Arbeiten sollen bis Ende Oktober abgeschlossen sein.

Die Kanalsanierung war zuvor aufgrund der Weltklimakonferenz im November 2017 verschoben worden. Die Kosten der Maßnahme betragen rund 720.000 Euro.

Die Verkehrslage in Bonn und im Rhein-Sieg-Kreis